Skip to Main Content
Levi, Ray & Shoup, Inc.

IT Challenge #1 – Druckerzuordnung in Windows Umgebungen

Language Options

Dies ist der erste in einer Reihe von Blog-Posts, in denen wir gemeinsame Herausforderungen im Zusammenhang mit der IT diskutieren werden. Ich werde nicht versuchen, diese in der Reihenfolge ihrer Auswirkungen oder Schwierigkeiten zu ordnen, da eine bestimmte Herausforderung eine Organisation viel und andere weniger stark beeinflussen kann. Aber für den ersten Artikel der Serie möchte ich mit einer der häufigsten Herausforderungen in Windows-Umgebungen beginnen: der Druckerzuordnung.

In Windows-Umgebungen ist es üblich, dass Benutzer Zugriff auf Netzwerkdrucker haben. Es kann für Endanwender recht schwierig - und in einigen Fällen fast unmöglich - sein, Drucker selbst zu finden. Dies gilt insbesondere in Unternehmen mit Hunderten oder gar Tausenden von Druckern, in denen Benutzer durch eine lange Liste von kryptischen Gerätenamen blättern müssen, um den gewünschten Drucker zu finden.

Übrigens, kann mir jemand sagen, wo ich das Gerät P162_trdomain_SFLD_B7 finden kann?

In vielen Fällen rufen frustrierte Anwender ihren lokalen Helpdesk an oder kontaktieren sogar ihren IT-Dienstleister/Druckdienstleister. Menschen neigen dazu, recht kreativ zu werden, wenn sie Dokumente drucken wollen und nicht herausfinden können, wie man das macht. Sie werden ein paar Dinge selbst ausprobieren, dann einen Kollegen fragen und schließlich frustriert den Helpdesk anrufen.... was die Organisation Zeit, Geld und Produktivität kostet.

So ist es leicht zu erkennen, wie sowohl die IT-Abteilung als auch die Endanwender von einer Lösung zur Druckerlokalisierung profitieren können. Damit meine ich ein Druckerzuordnungstool, das es Endanwendern ermöglicht, Drucker einfach zu finden und zu installieren. Einige Tools verfügen möglicherweise über Suchfelder, in denen Benutzer die Gerätefunktionalität (z.B. A3, Duplex, Heftung), die Gerätemarke oder den Standort eingeben können (z.B. Boston Office, 3rd Stock). Andere können eine Karte anzeigen, mit der Sie zu einem aktuellen Grundriss mit den verfügbaren Druckern navigieren können. Letzteres gibt dem Benutzer eine sehr visuelle Möglichkeit, Geräte in der Nähe zu finden, aber beide Methoden sind ein Beispiel für eine Druckerzuordnungssoftware, die eine schnelle und einfache Installation von Netzwerkdruckern ermöglichen kann.

LRS Printer Portal

Das LRS Druckerportal

Während Remote-Nutzer die größten Vorteile solcher Lösungen haben, schätzen neue Mitarbeiter ebenfalls diese Art von Druckerzuordnungstool. Bei so viel Veränderung in den ersten Tagen des Arbeitsverhältnisses ist das Letzte, was ein neuer Mitarbeiter braucht, die Frustration, einen Drucker zu finden. Auch für den Helpdesk ist es ein Gewinn, denn IT-Mitarbeiter können ihre Zeit mit strategischen Aufgaben verbringen, anstatt bei einem neuen Mitarbeiter zu sitzen und Drucker manuell an seinem Arbeitsplätzen hinzuzufügen. Oder noch schlimmer - der Versuch, Drucker über Gruppenrichtlinien abzubilden.

Der Zugriff auf Drucker ist eine Geschäftsanforderung. Aus diesem Grund haben wir unseren ersten Artikel in dieser Serie der Druckerzuordnung in Windows-Umgebungen gewidmet. Die Anbindung von Druckern kann sich auch in VDI-Umgebungen als Herausforderung erweisen, weshalb wir das in unserem nächsten Artikel besprechen werden. Spätere Themen in dieser Serie werden Server-Updates und die Behebung von Druckproblemen sein.

Sind Sie daran interessiert, mehr über diese und andere IT-Herausforderungen zu erfahren und wie sie angegangen werden können? Abonnieren Sie diesen Blog, indem Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Feld auf der linken Seite eingeben, und Sie werden benachrichtigt, wenn wir etwas Neues veröffentlichen. Alternativ können Sie mehr über die Druckerzuordnung erfahren oder sich mit unserem Expertenteam zu diesem oder jedem anderen Thema im Zusammenhang mit Enterprise Output Management in Verbindung setzen.

Back to Posts