Skip to Main Content
Levi, Ray & Shoup, Inc.

Chrome OS und Drucken mit LRS Lösungen

Language Options

Lernen Sie das Chromebook Gerät kennen

Im Jahr 2011 führte Google ein völlig neues Konzept für Benutzerarbeitsplätze ein. Ihr Chromebook ist vollständig Cloud-orientiert und unterstützt Google Web Applications (Google Suite, Google Drive, etc.) vollständig. Dieser neue Gerätetyp wurde schnell vom US-Bildungssystem und anderen Branchen übernommen, die einen vielseitigen Computer benötigen, der sehr einfach zu warten ist.

In letzter Zeit hat LRS von immer mehr Unternehmen gehört, die daran interessiert sind, diese neuen Geräte einzusetzen:

  • Reduzierung ihres on-premise Fußabdruck durch massive Verlagerung von Diensten und Ressourcen in die Cloud.
  • Verwaltung der gesamten Computerflotte von einer einzigen Cloud-Web-Einrichtung aus: Chrome Enterprise Konsole.
  • Initiieren einer Choose Your Own Device (CYOD)-Strategie: Jedes im Einzelhandel gekaufte Gerät wird nach der Registrierung zu einem vollständig verwalteten Unternehmensgerät.

Drucken mit Chrome OS

Zusammen mit dem Chromebook-Gerät kam eine innovative Art des Druckens: Google Cloud Print (GCP). Dabei handelte es sich um ein neues Konzept des Druckens über das Internet mit Hilfe von Google-Servern. Die Lösung schien gut für Cloud-gehostete Anwendungen geeignet zu sein, aber GCP kam nie über den Beta-Status hinaus und Google hat Pläne angekündigt, es Ende Dezember 2020 zu verwerfen (nicht mehr zu unterstützen).

Die andere von Chromebook angebotene Druckoption ist der traditionellere Ansatz der Verwendung von Betriebssystemkomponenten, die vollständig durch den Chrome-Browser verwaltet werden. Wie andere Aspekte des Chromebook-Ökosystems kann die Konfiguration von Druckern über die Cloud-Infrastruktur von Google Enterprise erfolgen. Dies ermöglicht es einem Administrator, Drucker unternehmensweit zu definieren, und den Nutzern, Drucker auf ihren Chromebooks einfach zu finden und bereitzustellen.

Hier beginnt die Geschichte der Zusammenarbeit zwischen Google und LRS; der Kontext eines Google Cloud Print-Ersatzes. Kunden, die eine Option für den Google-Unternehmensdruck in einer Druckumgebung mit mehreren Plattformen und Anwendungen benötigen, können die bewährte Infrastruktur nutzen, die LRS-Kunden seit Jahrzehnten nutzen.

Chrome OS & Drucken mit LRS

Als das Ende der Lebensdauer angekündigt wurde, begannen die LRS- und Google-Teams damit, unsere Produkte zu testen und zu integrieren, um den Kunden das Beste aus beiden Welten zu bieten. Diese Arbeit erstreckte sich auf die folgenden Bereiche:

Sicheres Drucken / Pull Printing: Google hat eine neue Option zur sicheren Bereitstellung von Druckdateien und -attributen an den LRS Server entwickelt. Dadurch konnte die LRS Plattform Druckaufträge aus der Chromebook-Welt (wo die Sicherheit auf Google Konten beruht) sicher an die traditionelle professionelle Druckwelt weiterleiten, wo die Sicherheit auf separate LDAP- oder Microsoft Active Directory Dienste angewiesen ist. Die LRS Lösung ermöglicht die gleichzeitige Verwendung der Google- und AD-Zugangsdaten des Benutzers.

Audit und Berichterstattung: Dank der Informationen, die von den neuen Chrome OS Optionen bereitgestellt werden, erleichtert der auf dem Drucker eingesetzte LRS Agent die genaue Rückverfolgung der Druckaktivitäten auf Seitenebene. Dies ermöglicht eine einzigartige Aggregation funktionaler und technischer Informationen für Chromebook- und Nicht-Chromebook-Druckaktivitäten.

Umfassende Unternehmensintegration: Diese Zusammenarbeit ermöglichte es uns auch, Chromebooks mit vielen der leistungsstarken Funktionen zu testen, die die LRS Output Management Plattform bietet. Zum Beispiel können die Benutzer:

  • Drucken mit Nachbearbeitung on the fly (Duplex erzwingen, Wasserzeichen oder Stempel hinzufügen, ein spezielles Ausgabefach erzwingen, usw...)
  • Scannen von Multifunktionsdruckern zum Google Drive eines Benutzers
  • Drucken aus VDI-geleiteten Anwendersitzungen (Integration mit Citrix-Produkten)
  • Drucken aus Unternehmensanwendungen einschließlich SAP und anderen Back-End-Systemen

Ergebnis

Diese erfolgreiche Integrations- und Testkampagne hat es uns ermöglicht, die Fähigkeit von Google- und LRS-Produkten zur Zusammenarbeit zu demonstrieren. Es zeigte auch die Synergie zwischen der LRS Lösung und den bestehenden Google Enterprise Funktionen, wodurch die in ihrem jüngsten Blog Posting beschriebenen Vorteile erzielt wurden.

LRS wird jetzt im Chrome Enterprise Empfehlungsprogramm erwähnt und ist auf der Google Seite "Migrate from Cloud Print" zu finden. LRS bietet auch eine Chromebook-Informationsseite mit dem Titel "Drucken mit Google Chromebooks und LRS Enterprise Output Management", die hier zu finden ist.

Gemeinsam arbeiten LRS und Google daran, das Desktop Computing für Nutzer und Administratoren zu vereinfachen - ein Chromebook und ein Drucker nach dem anderen.

Back to Posts