Skip to Main Content
Levi, Ray & Shoup, Inc.

LRS Output Management – Digitalisierung für das elektronische Patientendossier

Language Options

Sie haben sich – unglücklicherweise – kürzlich den Arm gebrochen. Und nun sind Sie auf dem Weg vom Krankenhaus zu ihrem Hausarzt und tragen einen großen Umschlag mit Röntgenbildern – Sie sind ein Datenträger, im wahrsten Sinne des Wortes. Und das im Zeitalter von Gigabite Datentransfer, Cloud und ähnlichem. Wäre es da nicht nützlich, wenn alles online verfügbar wäre, Ihre Bilder und Befunde an einem zentralen Ort, um sie jederzeit und überall anzusehen? So utopisch ist das gar nicht…

Schon seit längerem hört man immer wieder Begriffe wie elektronische Gesundheitskarte und elektronische Patientenakte. In manchen Ländern ist das bereits Realität, wie z.B. in Schweden, wo alle medizinischen Daten in so eine Akte fließen. Auch in Österreich wurde die elektronische Gesundheitsakte (ELGA) eingeführt und wird gerade landesweit ausgerollt. Mit dem eHealth-Gesetz wurde nun auch in Deutschland ein Zeitplan für die Einführung einer elektronischen Patientenakte  (ePA) beschlossen. 2018 sollen deutsche Patienten Zugriff auf ihre Daten erhalten.

Die Schweiz hat sich in einem jahrelangen Prozess auf internationale Standards verständigt und vor Kurzem gesetzlich beschlossen, das elektronische Patientendossier (ePD) einzuführen und dafür eine Verpflichtung für Spitäler ab 2020 festgelegt.

Wir von LRS beschäftigen uns mit dem IT-Prozess rund um Dokumente und deren Ausgabe, mit all seinen Facetten, seit über 30 Jahren und haben schon sehr viele und vorallem unterschiedliche Szenarien in unseren Projekten erlebt: vertrauliches Drucken mit Authentifizierung am Druckgerät,  Mobilität in der Klinik durch mobile Geräte und Dokumentenausgabe überall, Automatisierung bei Prozessen, um Dokumente aus verschiedenen Orten für die Ausgabe automatisiert zu einem zu bündeln, Barcodes aufbringen, Labels drucken im Labor oder Dokumentenworkflows für eine reibungslose und sichere weitere Bearbeitung.

Digitalisierung und Daten sind inzwischen ein Teil unseres Lebens geworden. Ob Smartphone, Facebook oder der Online-Kontoauszug – Digitalisierung ist in vielen Bereichen schon zur Gewohnheit geworden und in manchen Branchen daher auch weit fortgeschritten. In der Patientenversorgung steckt das noch eher in den Kinderschuhen. Dabei geht es um Vernetzung und Kommunikation – und Dokumente sind Bestandteil einer Kommunikation im Healthcare-Bereich und unabdingbar. Sie müssen schnell verfügbar sein, wenn sie für die Behandlung gebraucht werden, sie müssen vollständig und korrekt vorliegen und Vertraulichkeit ist selbstverständlich auch ein wichtiges Thema.

Viele Kliniken in verschiedenen Ländern zählen zu unseren Kunden. Überzeugen Sie sich selbst – auf unserer Webseite finden Sie Informationen zu unseren Healthcare-Lösungen und unseren Kunden. Zwei neue Projekte möchten wir Ihnen in diesem Zusammenhang bei unserer Veranstaltung Ende März in der Schweiz präsentieren. Ein wichtiges schweizer Kantonsspital hat sich ausführlich mit dieser Thematik beschäftigt und unsere Lösung eingeführt, ebenso wie ein Klinikum der Schwerpunktversorgung in Potsdam/Berlin.

Beide Projekte zeigen eindrucksvoll, dass LRS Output Management ein wichtiger Bestandteil bei der Digitalisierung im Krankenhaus, auf dem Weg zur elektronischen Patientenakte, ist.

Überzeugen Sie sich selbst, was unsere Lösungen im Bereich Healthcare leisten können. Informieren Sie sich auf unserer Webseite über Healthcare-Projekte und besuchen Sie unsere Veranstaltungen – Sie sind uns immer willkommen!

Back to Posts