Skip to Main Content
Levi, Ray & Shoup, Inc.

Den Worten Taten folgen lassen

Language Options

Jeder kennt den Ausdruck „Worte sind nur Schall und Rauch“. Beispiele dafür finden wir in unserem Alltag zuhauf. Mitunter kann es schwer sein, nicht in Zynismus zu verfallen. Ebenso verstehen die Leute aber auch, dass es viel schwieriger ist, seinen „Worten Taten folgen zu lassen“. Wem das gelingt, der hat in ihren Augen tatsächlich etwas erreicht. Diese Errungenschaft trennt Vertriebsrhetorik und Marketingkampagnen von der echten Welt, in der die Theorie auf die kalte Schulter der Realität trifft.

IT-Abteilungen kennen das nur zu gut. Sie spielen de facto die Versuchskaninchen für die Produkte und Lösungen der Hersteller. Am Ende wissen sie, ob das Produkt eines Anbieters tatsächlich den Wert liefert, den er während der Vertriebsphase versprochen hat. Das erklärt auch, warum Kundenreferenzen für Hersteller und Kunden gleichermaßen wichtig sind. Nichts lockt Interessenten mehr an als ein leidenschaftlicher Kunde, der das Produkt eines Anbieters befürwortet.

Kürzlich befragte IDC IT-Abteilungen aus 13 Unternehmen, die die LRS Enterprise Output Management-Software zur Unterstützung ihrer Druck- und Outputanforderungen nutzen. Diese Unternehmen stammen aus verschiedensten Branchen, darunter Gesundheitswesen, Chemie, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Einzelhandel und dem öffentlichen Sektor. Zudem repräsentieren sie unterschiedliche Länder mit Hauptsitzen in den USA, Kanada, Deutschland, der Schweiz und Schweden.

Die IDC wollte den wahren geschäftlichen Wert ermitteln, den diese Unternehmen mit der LRS-Lösung erreichen konnten. Obwohl diese Studie von LRS gesponsert wurde, war LRS weder an den Befragungen noch an der Analyse der Daten/Antworten der Kunden an IDC beteiligt. Um einen offenen Dialog zwischen den Befragungen zu fördern, wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass die zwischen den Befragten und IDC ausgetauschten Informationen streng vertraulich behandelt werden.

Die IDC veröffentlichte die Erkenntnisse der Studie im Whitepaper „Der geschäftliche Nutzen von LRS EOM“, das im Februar dieses Jahres erschienen ist. Sie können es hier von der LRS-Website herunterladen. Obwohl es sich lohnt, alle Details und Kommentare im Whitepaper von IDC zu lesen, möchte ich an dieser Stelle einige Highlights für Sie zusammenfassen:

  • ROI von 492 % nach fünf Jahren
  • Amortisationszeit von 10 Monaten
  • Effizienzsteigerung des Druckmanagements um 41 %
  • 80 % geringerer Mitarbeiteraufwand zur Unterstützung der Druckerbenutzer bei Problemen
  • Verringerung der ungeplanten Druckerausfallzeiten um 99 %
  • Jährliche Vorteile pro 100 LRS-verwalteten Druckern von 33.780 USD

Diese Ergebnisse belegen den LRS-Ansatz einer ganzheitlichen Lösung für Output Management in Ihrem Unternehmen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um dieses Whitepaper zu lesen und zu erfahren, wie diese Erkenntnisse auch Ihrer IT-Abteilung zugutekommen könnten. Sie könnten ähnliche Einsparungen und Vorteile erreichen und gleichzeitig der Rolle als Versuchskaninchen für einen Anbieter entkommen. Und wenn Sie das nächste Mal mit einem Mitarbeiter von LRS sprechen, dann wissen Sie bereits, dass wir „unseren Worten Taten folgen lassen“.

Back to Posts